News

Glastechnik Kirste produziert mit Ökostrom

 

Die Glastechnik Kirste KG leistet seit Jahren ihren Beitrag zur CO2 Reduzierung und damit zur Verbesserung der Thüringer Ökobilanz durch den Bezug von


 


Ultraschall-Bearbeitung von Glas

Die Ultraschallbearbeitung (Ultrasonic) von Glas ermöglicht die Herstellung hochpräziser Produkte. Die technische Glasverarbeitung basiert dabei auf einem umfangreichen und in Jahrzenten erworbenen Erfahrungsportfolio der Glastechnik Kirste KG.

 

Schwerpunke liegen dabei in der Bearbeitung von Borosilikatglas und Sodaglas sowie Quarzglas und Zerodur. Die in der Glastechnik Kirste KG angewandten Fertigungsverfahren bieten vor allem folgende Vorteile:

 

  • hohe Oberflächengüten
  • sehr saubere Kantenausbildung
  • hohe Reproduzierbarkeit
  • Bauteilrealisierung bis in den Mikrometerbereich
  • Fertigung komplizierter Geometrien